A-Junioren mit Remis

Im Meisterschaftsspiel gegen die JSG Listertal/Herscheid mussten sich unsere A-Junioren mit einem Punkt begnügen. Mit guten Vorsätzen in die Partie gestartet hatte unsere Mannschaft bereits früh einen Dämpfer hinzunehmen. Denn der gefoulte und von der Seitenlinie aus als Simulant betitelte Noel O´driscoll ließ sich zu einer Aussage hinreißen, welche den Schiedsrichter in der 7. Spielminute den roten Karton zücken ließ. Dem zur Folge organisierten Dirk Rasche und Jonah Stupperich um und man stellte sich natürlich die Frage wie lange man zu Zehnt gegen die motivierte Listertal/Herscheider Mannschaft mithalten konnte. Was dann jedoch folgte, war ein Paradebeispiel an Mentalität. Heiko Sondermann übernahm die zwangläufig frei gewordene Außenverteidigerposition und bildete einen Teil der souveränen Abwehrreihe neben Marco Möllmann, Silas Ohm und Andre Senger. Jan Rasche und John Glane boten eine überragende Laufleistung im Mittelfeld und Philipp Skuba zeigte mal um mal seine Offensivqualitäten, so dass man zur Halbzeit schon mit 2 : 0 in Führung hätte liegen können. In der 62. Minute dann belohnte Philipp Skuba seine Mitspieler für den betriebenen Aufwand und brachte unsere Mannschaft in Führung. Die Gäste schafften es dann irgendwie den Spielstand in der 76. Minute auszugleichen. Konnten sich aber in der Schlussoffensive beim Lütringhauser Aluminium bedanken, als Jan und Ben Rasche jeweils nur knapp an Pfosten und Latte vergaben. Auch wenn man den Einsatz nicht mit drei Punkten krönen konnte, so zeigte die Mannschaft insgesamt eine der besten Saisonleistungen auf der es aufzubauen gilt. Die Gäste hingegen dürften sich vermutlich fragen warum man trotz Überzahl derart unterlegen agierte.